KATHARSIS
2012
IVORY FORTRESS
2019

Video
18:59

The soil constrains the plants growth. circumstances defining shape and direction. Viewed from the mercyfully distanced meta-plane the patterns unreveal. Notice, focus, include, exclude. From here you'll find beauty also in decay.

Sound comes from Faugust (Sigha). He was so kind and allowed me to use, stretch and distort it XD thx for that.

The "parallel rave fantasies" musicvideo version can be found on myyoutube channel.




^
Öskrandi Fjall
2019

ceramics
steel
thermocromic paint
heatlamps
cables, arduino, relais, code
size variabel - about 100 x 140 x 180 cm





^
IMPACT HAMMER
2019

most is upcycled material (steel, rubber...)
angle grinder
50 x 40 x 30 cm

Der Impact Hammer "Lyzz" ist eine Maschine zum zerkleinern von Steinen. Das Projekt entstand während meinem Island-Aufenthalt in der fishfactory. Ich wollte versuchen aus lokalen Materialien Glasurrohstoffe herzustellen. Die verwendeten Stahlteile stammen aus der ursprünglichen Fischfabrik.

The impact hammer "Lyzz" is a machine to chrush stones and turn them into dust. I started this project during my residence in Island at the fishfactory. The idea was to process local stones and other sources and turn them into powders for glazemaking. The steel and other parts are reused material from the old factory.






^
MOST BEAUTIFUL DESIGN
2018

Musikvideo
4:51



[...] "Most Beautiful Design is a tribute mini album to the excellent design of the 3.5'' floppy disk and to the dexterous workings of audio mp3 audio. The project was conceived to be small enough to be contained on a single floppy disk, exploiting the behaviour of very low bitrate mp3 compression, its audio artefacts and nonlinearity, as an instrument and mean of composition in which low fidelity doesn't hide, but reveals new informations.
Most Beautiful Design celebrates the role these humble technologies played in the diffusion of music and knowledge. Bienoise collected samples from a simpler digital past to shape them into dense and soulful vignettes, that seek not to induce melancholy, but trust in our technology. To save, to share.
Composed, mixed and mastered by Alberto Ricca/Bienoise"

video auf youtube

force-inc.org | bienoise.com




^
YOURE ALWAY IN MY MIND
2018


Keramik, Stahl, Cyanacrylat
60 x 40 x 50 cm



^
KONVERTER
2018


Keramik, Stahl, LED Panel
52 x 40 x 190 cm



^
LOST WAVES
2018


Keramik, Stahl
6 Wandobjekte
je ~ 26 x 14 x 5 cm



^
ISLANDS / SUISEKI 1-5,7
2018


Keramik, Stahl, Glas
6 Wandobjekte
je ~ 40 x 65 x 20 cm



^
HEALING WORDS II
2018


Stahlrahmen, Keramikobjekte, Dübel, Schrauben, Muttern, Edelstahldraht
Größe variabel



^
CUBIC CAGES (I & II)
2018


Keramik und Porzellan, Stahl, LED Panel
je 80 x 80 x 120 cm



^
SCHUETZENGRAEBEN
2017


Kohle, Tinte, Papier
3 Zeichnungen, jeweils A2



^
ANEPIA EXCERPT
2017


Keramik, Stahl
85 x 85 x 156 cm



^
KOLOSSUS UND MARIE
2017


Kolossus
Holz, Karton, Gips, Acrylfarbe, Graphit
61 x 110 x 195 cm

Marie
Holz, Gips, Acrylfarbe, Glas
104 x 57 x 168 cm




^
PATHFINDER
2017


Keramik
36 x 36 x 36 cm



^
FOSSILIEN
2017


Keramik, Stahl
8 Objekte mit Sockel
je 40 x 40 x 125 cm



^
HEALING WORDS
2016


Rauminstallation
Keramikobjekte, Dübel, Schrauben, Muttern, Draht
Größe variabel



^
TERRAFORMING I
2015


Wandinstalation
Keramik (Tongruben-Ton), Bildschirm + Kabel, Video
~ 200 x 200 cm




^
KONTAKTVERSUCHE
2014


Fotoserie, UV-Lack Druck auf Aluminiumverbundplatte
6 x A2



^
PHASEN
2013


Bildschirme / Beamer + sichtbare Kabel, Video, Sockel, Spot-Scheinwerfer, Gips
Größe variabel



^
MAGNETIC PATTERN
2013


Videoprojektion



"Magnetic Pattern" erforscht Zusammenhänge zwischen intuitiven Bewegungen innerhalb eines von Rythmusstrukturen deffinierten Rasters. Die Ausgangsrythmen hat mir frank bretschneider zu verfügung gestellt. Durch die spielerische Bewegung wird das visualisierte Trigger-Muster unterschliedlich "gelesen" wodurch Mutationen des eigentliche Rhytmus entstehen.



^
KATHARSIS
2012


Anthrazit-graue Wand, HD Beamer (4000+ lumen), Soundsystem (+sub), Video
225 x 400 x 45 cm + variabler Umraum für Technik



Ausgangsmaterial sind überlagerte Videoaufnahmen von technischen Strukturen aus dem urbanen Alltag. Die Bilder wurden gespiegelt überlagert und so in eine Achsensymetrie gebracht. Das Video wurde extrem verlagsamt und unmerklich verzerrt um es dem Algorithmus, der ursprünglich nur die durch die Streckung der Zeit fehlenden Zwischenbilder errechnen sollte, besonder schwer zu machen und so dazu zu bringen durch "Fehlannahmen" die Symetrie zu brechen.

Die blitzartigen Erscheinungen sind die Momente, in denen der Algorythmus beim Errechnen der Zwischenbilder aus dem Konzept kommt und dann nach bestem Ermessen die verlorene Verbindung wieder zusammen zu fügen versucht.

Für den Sound wurde flächiges Rauschen verschiedener urbaner Gereuschquellen überlagert und mit elektrischen Störgereuschen kombiniert.





^
DATURA
2012


Für die Luminale 2012 hat Markus Holzbach mit seinen Studenten den Pavilion "engelstrompete/datura" entwickelt. Als Lichtkünstler habe ich von der Konzeptionsphase an mitgewirkt und die auf den Pavilion projezierte Audiovisualisierung eines 25 Minuten langen Ambient Klangwerks entwickelt, das Dominik Eulberg für und mit uns produziert hat. Als Ausgangsmaterial für die Bilder dienten Aufnahmen von fließendem Wasser, rauschende Blätter und andere elementare Naturergegebenheiten die dann mehrfach verfremdet, arangiert und passgenau auf den Sound und die Form des Pavilions abgestimmt wurden

spacekitchen.de | fazemag.de | cocoon.net



^
MUSTERBRECHER
2011


Holz, Polyurethan, Acryllack
97 x 90 x 135 cm



^
RECENTER
2010


Holz, Pappe, Tackernadeln
130 x 90 x 320 cm



^
BE&
2010

Holz, Styropor, Gips, Plastik Gewebe, Beamer Projektion, Sound
120 x 120 x 210 cm



^

PAUL SIMON HEYDUCK